Bisher keine Bewertung. ProtonDrive – Der sichere Cloud-Speicher 2020

ProtonDrive – Der sichere Cloud-Speicher von ProtonMail?!

In meinen Beiträgen / Tests “ProtonMail und ProtonVPN” habe ich euch diese Dienste der schweizer  Proton-Familie näher vorgestellt und euch des Weiteren einige Tipps und Tricks mit an die Hand gegeben, wir ihr zum Beispiel die Proton-Bridge unter Outlook einrichtet, damit ihr über Outlook verschlüsselte Nachrichten über die ProtonMail versenden könnt. 

Nun hat die Firma ProtonMail.com die erste Vorabversion von ProtonDrive für Beta-Nutzer von ProtonMail zur Verfügung gestellt (Diese Beta von ProtonDrive steht nur Nutzer mit einer aktiven kostenpflichtigen Lizenz von ProtonMail zur Verfügung) und erweitert somit sein sicheres Portfolie neben ProtonCalendar, ProtonMail sowie ProtonVPN (auch noch in der Beta-Phase), nun um den sicheren Cloud-Speicherort ProtonDrive. 


ProtonDrive Menü

In der Beta-Version von ProtonMail könnt ihr nach dem Aufklappen des Menüs nun auch auf den Menüpunkt ProtonDrive klicken und gelangt so in euer verschlüsselten Cloud-Speicher. Bitte beachtet, dass dieser Speicher euch nur in den kostenpflichtigen Accounts von ProtonMail zur Verfügung steht.


Was ist ProtonDrive?

ProtonDrive Dashboard

Mit ProtonDrive wird Nutzern von ProtonMail ein zentraler verschlüsselter Cloud-Datenspeicher an die Hand gegeben. 
Dieser Cloud-Speicher bietet euch eine sichere Alternative zu Online-Speicher wie OneDrive, Dropbox, Google-Drive und ähnliche Anbieter.  
Generell sind in diesem Datenspeicher alle Daten verschlüsselt hinterlegt. Diese Verschlüsselung ist eine End-to-End-Verschlüsselung und daher werden die Daten bevor diese in der Wolke gesendet werden, auf dem jeweiligen Gerät verschlüsselt. 
Daher ist ein “Mitlesen” des Server-Betreibers nicht möglich. Hier ist auch der Unterschied der Sicherheit betreffend zu anderen Cloud-Unternehmen wie zum Beispiel Google-Drive und diverser anderer Dienstleister in diesem Bereich. 

Welche Funktionen bietet ProtonDrive?

Da es sich hier noch um eine Beta-Version handelt, ist der Funktions-Umfang momentan noch eher rudimentär.  
Natürlich sollte hier darauf hingewiesen werden, dass in meinen Augen die wichtigste Funktionalität und das ist die sichere Speicherung von Daten, vollständig implementiert wurde. 

Weiterhin sind aktuell folgende Funktionen enthalten: 
– Sichere Aufbewahrung von Dateien mit End-to-End-Verschlüsselung.
– Link-Sharing gespeicherter Dateien (auch das Teilen mit Nicht-ProtonDrive-Nutzer wird unterstützt)
– Zeitbasierter Ablauf von freigegeben Dateien
– Teilen von Dateien mit Passwortvergabe
– Webbasierter Zugriff von allen Geräten aus 

Funktionen die in Bearbeitung sind:
– Device-Clients für alle wichtigen Betriebssysteme (Windows, macOS, Linux, iOS und Android)

Was bietet ProtonDrive eure Dateien für eine Sicherheit?

Zur Verschlüsselung der gespeicherten Dateien wird die gleiche PGP-Verschlüsselungsmethode wie auch schon bei ProtonMail-E-Mails eingesetzt. 
Der Zugriff auf verschlüsselte Dateien erhalten nur durch von euch autorisierte Personen oder die Dateien werden mit einem Passwort geschützt.  
Weiterhin ist es auch möglich das Dateien-Sharing mit einem Zeitablauf zu versehen, so dass die Dateien nach einer bestimmten Zeitspanne nicht mehr für den anderen verfügbar sind. 

Wie funktioniert die Verschlüsselung von ProtonDrive?

Wie schon erwähnt, nutzt ProtonDrive PGP zu Verschlüsselung der Daten.  
Zunächst erzeugt PGP einen großen symmetrischen Sitzungsschlüssel, der zur Verschlüsselung eurer Dateien verwendet wird. Dieser Sitzungsschlüssel wird dann selbst mit einem asymmetrischen Schlüssel und einer von euch bereitgestellten Passphrase verschlüsselt. Sowohl der symmetrische Schlüssel als auch das Passwort (das nur ihr kennen solltet) sind erforderlich, um Ihre Daten zu entschlüsseln.  
Die Ver- und Entschlüsselung erfolgt nur auf eurem Gerät und niemals auf den Servern von ProtonMail. Das bedeutet, dass niemand auf Dateien zugreifen kann, die ihr auf Proton Drive gespeichert habt (außer ihr selbst natürlich). 

Wie kann ich ProtonDrive vorab nutzen?

Wie in der Einleitung beschrieben ist, könnt ihr die sichere Cloud-Speicher-Alternative schon vorab testen. Die Daten, die ihr hier ablegt, bleiben euch auch nach der Beta-Phase erhalten. 
Um an der Beta-Phase teilzunehmen, müsst ihr leider ein paar Voraussetzungen erfüllen. Um welche Voraussetzungen es sich hierbei handelt, habe ich im Folgenden zusammengefasst.

Voraussetzungen für bestehende Abonnenten

Für bestehende Abonnenten mit den folgenden Plänen ist der Zugang möglich:

Voraussetzungen für neue Abonnenten

Für neue Abonnenten mit den folgenden Plänen ist der Zugang möglich:

Hier ist der Zugang zum vorgestellten Dienst eigentlich selbstklärend, da ihr einer der Abo-Pläne oder die Kombination aus zwei Diensten braucht, die ich in der vorherigen Übersicht für bestehende Abonnenten beschrieben habe. Einen Lifetime-Account bietet ProtonMail meines Wissens nicht mehr an. 

Aktivieren / Zugriff von oder auf ProtonDrive

Um den Zugriff darauf zu erhalten müsst ihr den folgenden Link aufrufen beta.protonmail.com und hier eure Zugangsdaten eingeben. Genauso könnt ihr auch auf der normalen Login-Seite unten im Eingabefenster (Anmelden BETA) auswählen und euch so bei der Beta-Version von ProtonMail anmelden. Um dann auf den Datentresor zugreifen zu können, klickt ihr einfach auf das Auswahlmenü in der linken oberen Ecke und wählt hier ProtonDrive aus. 

Kleiner Tipp!

Kleiner Tipp! Über das genannte Menü könnt ihr auch gleich den ProtonCalendar ausprobieren. 
Was dieser alles zu bieten hat, könnt ihr in diesem Artikel lesen.


Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Marcel von SecureBits

Bin schon ewig mit der IT verbunden und interessiere mich hauptsächlich für die Themen IT-Sicherheit, Programmierung und Gesellschaft. Betreibe diesen Blog aus Leidenschaft und setze mich für eine sichere IT-Landschaft ein, um das Recht auf Privatsphäre mit kleinen Mitteln zu schützen. Freue mich immer über Kommentare von euch und wenn es mir möglich ist, helfe ich gerne.

Diesen Blog Unterstützen

Hat dir dieser Beitrag gefallen?


Dann unterstütze doch diesen Blog durch eine kleine Spende.

Mit deiner Unterstützung ermöglichst du neue Projekte und Tutorials für diesen Blog.

Danke dir!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Click to access the login or register cheese